Babynahrung richtig zubereiten

Säuglingsnahrung schnell, einfach und sicher zubereiten – mit Mineralwasser ist das kein Problem. Wichtig ist, dass stilles Wasser mit niedrigem Mineralgehalt verwendet wird.

Mineralwässer, die für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet sind, müssen zudem bestimmte Grenzwerte einhalten. Ein Liter Wasser darf zum Beispiel nur maximal 20 Milligramm Natrium enthalten und der Nitratwert muss unter zehn Milligramm pro Liter liegen.

Strenge Grenzwerte

Mineralwässer mit dem Hinweis "geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung" dürfen folgende Grenzwerte nicht überschreiten:

  • Natrium
  • Grenzwert: 20 mg/l
    Black Forest: 1,1 mg/l

  • Nitrat
  • Grenzwert: 10 mg/l
    Black Forest: 2,7 mg/l

  • Nitrit
  • Grenzwert: 0,02 mg/l
    Black Forest: nicht nachweisbar

  • Sulfat
  • Grenzwert: 240 mg/l
    Black Forest: 2,9 mg/l

  • Fluorid
  • Grenzwert: 0,7 mg/l
    Black Forest: nicht nachweisbar

  • Mangan
  • Grenzwert: 0,05 mg/l
    Black Forest: nicht nachweisbar

  • Arsen
  • Grenzwert: 0,005 mg/l
    Black Forest: nicht nachweisbar

  • Uran
  • Grenzwert: 0,002 mg/l
    Black Forest: nicht nachweisbar

  • Radium-226
  • Grenzwert: 125 mBq/l
    Black Forest: nicht nachweisbar

  • Radium-228
  • Grenzwert: 20 mBq/l
    Black Forest: nicht nachweisbar

Kochsalzarm

Als kochsalzärmstes Mineralwasser Deutschlands eignet sich Black Forest still optimal für die Zubereitung von Säuglingsnahrung. Das sanfte, natürliche Mineralwasser verfügt über einen niedrigen Gehalt an Mineralien und ist frei von Kohlensäure.

Welches Mineralwasser ist das Richtige?

Claudia Lenz ist Diplom-Ökotrophologin und arbeitet als Lektorin und Autorin von Büchern zu Ernährungs- und Gesundheitsthemen.
Im Interview erklärt die Essener Ernährungswissenschaftlerin, was man bei der Auswahl des Mineralwassers für Säuglinge und Kleinkinder beachten sollte:

Kohlensäure

„Kohlensäure im Mineralwasser kann zu Blähungen führen, zum Beispiel wenn man das Mineralwasser pur oder als Schorle gibt.“

Kochsalz

„Zudem reagieren Babys und Kleinkinder besonders empfindlich auf Kochsalz (Natriumchlorid) sowie auf andere Mineralien, da die Nieren als Filterorgane noch nicht ausgereift sind. Hochmineralisierte Wässer würden die Nieren von Kleinkindern unnötig belasten.“

Geschmack

„Außerdem schont niedermineralisiertes Wasser die empfindlichen Geschmacksnerven, da die Kleinen noch sehr empfindlich auf Kochsalz und andere Mineralien reagieren.“

Mama & Kind

Übrigens: Auch für stillende Frauen ist Black Forest ein perfektes Getränk. Denn kohlensäurehaltige Getränke können über die Muttermilch beim Baby zu Blähungen führen.

Fragt unsere Gesundheitstrainerin!

Ihr habt Fragen zu gesundheitlichen Aspekten unseres stillen Wassers?
Helga Benz ist UGB-Gesundheits-Trainerin im Bereich Ernährung sowie Doemens Wassersommelière und beantwortet gerne eure Fragen.

Einfach eine Mail mit eurem Anliegen an info@blackforest-still.de senden oder anrufen unter +49 (0)7806-987-220.

Bei der Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) findet ihr einen informativen Bericht zum Thema "Mineralwasser für Babys". Wenn es um die Kleinsten in der Familie geht, sind die Qualitätsanforderungen an die Lebensmittel besonders hoch. Hier findet ihr, worauf man bei der Zubereitung von Babynahrung achten sollte.

Außerdem gibt Entspannungspädagogin und Trainerin Karina Müller in einem Interview Entspannungstipps für Eltern – reinschauen lohnt sich!

Natürlich sanft

Black Forest still – Unser natürliches Mineralwasser ganz ohne Kohlensäure.