21.01.2015

Im Winter viel trinken

Nicht nur an heißen Tagen oder nach dem Sport besteht erhöhter Flüssigkeitsbedarf – auch im Winter ist dies nicht zu unterschätzen.

Wer sich draußen in trockener Kälte bewegt, verliert über die Atemluft mehr Flüssigkeit als bei Bewegung in normal temperierter Umgebung.

Auch in geheizten Zimmern ist die Flüssigkeitsabgabe über die Lunge in der trockenen Heizungsluft recht hoch. Und nicht nur das: Über die Haut scheidet der Körper ebenfalls Wasser aus. Insbesondere die Schleimhäute müssen in trockener, warmer (Heizungs-) Luft und in kalter, naturgemäß trockener Winterluft sehr intensiv befeuchtet werden.

Deshalb ist es wichtig, auch in der kalten Jahreszeit kontinuierlich über den Tag verteilt immer wieder etwas zu trinken.

Subinhalte